Licht. Design. Raum. | Möbel Schulze

Lassen Sie Ihre Räume leuchten

Rödental & Ilmenau | Oktober 2018

… mit unseren Tipps für Ihre Lichtplanung

Gerade im Herbst und Winter bringt die richtige Beleuchtung Licht und eine warme Atmosphäre in Ihre Räume und verwandelt sie in gemütliche Wohlfühloasen. Leuchten Sie Ihre Wohn- und Arbeitsräume hell aus mit gezielter Deckenbeleuchtung. Attraktive Stehlampen mit indirektem Licht und gemütliche Tisch- oder Wandleuchten setzen Akzente und heben spezielle Bereiche, Möbel oder Dekorationen optisch hervor. Wenn es draußen früher dunkel wird, ist eine helle Außenbeleuchtung besonders wichtig. Bei Möbel Schulze finden Sie attraktive Lampen und Leuchten für jedes Lichtkonzept, mit dem Sie Ihre Räume zum Leuchten bringen.

 

Helles Licht für Arbeitsräume

Ob Küche, Waschraum, Büro oder Hobbyraum: Überall, wo Sie arbeiten, benötigen Sie eine helle Ausleuchtung. Die Hauptbeleuchtung gewährleisten Sie mit hellen Deckenleuchten am besten mit neutralweißem Licht. Das entspricht dem Tageslicht am Vormittag und eignet sich für stundenlanges Arbeiten im Büro oder Hobbykeller. Die Lichtfarbe Kaltlicht entspricht dem Mittagslicht und geht noch weiter ins Bläuliche. Es sorgt für eine erhöhte Aktivität in Waschraum oder Küche. Mit Strahlern und Spots setzen Sie auf akzentuiertes Licht, das die Küchenarbeitsplatte ebenso wie den Schreibtisch hell anstrahlt. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Wandleuchten, Stehleuchten oder Tischlampen, die bewegliche Leuchtarme haben und sich so genau auf bestimmte Positionen ausrichten lassen. Gerade über Küchenarbeitsplatten sind auch Einbaustrahler oder Unterbaustrahler eine gute Wahl, denn die Hängeschränke schirmen viel des Lichts der Deckenbeleuchtung ab.

 

 

Warmes Licht für Wohnräume

Gemütlichkeit und eine angenehme Wohlfühlatmosphäre bringen Sie mit einem durchdachten Lichtkonzept in Wohnräume und Schlafzimmer.

  • Im Wohnzimmer darf es am Tag etwas heller sein, beim Fernsehen am Abend aber eher abgedunkelt.
  • Das erreichen Sie mit einer dimmbaren Deckenbeleuchtung.
  • Alternativ lassen Sie diese abends aus und erzielen Wärme und Behaglichkeit mit indirekter Beleuchtung durch Wand- oder Stehleuchten.
  • Warmes Licht unter 2.500 Kelvin beruhigt und sorgt so für Harmonie in den Wohnräumen.
  • Mit einzelnen Lampen verstärken Sie die Helligkeit an bestimmten Plätzen.
  • Beliebt sind Pendelleuchten über dem Esstisch, die die allgemeine Raumbeleuchtung verstärken oder ersetzen.
  • Deckenleuchten dienen zumeist als Hauptbeleuchtung und geben dem Raum eine Grundausleuchtung.
  • Wandleuchten oder Standleuchten mit Fluter, also indirektem Licht, sorgen für eine angenehme, blendfreie Hintergrundbeleuchtung.
  • Mit Spots und Strahlern setzen Sie Akzente auf ein Bild, das Bücherregal oder eine hübsche Dekoration.
  • Durch Nutzung einer oder verschiedener Lampen erhalten Sie eine optimale Ausleuchtung für jede Tageszeit.

 

 

Außenbeleuchtung für den Winter

Ein angenehmes Lichtkonzept hebt zur Winterzeit die Stimmung und wirkt sich somit positiv auf die Gesundheit aus. Im Außenbereich gewährleistet eine gezielte Beleuchtung mehr Sicherheit. Beleuchten Sie die Laufwege und Einfahrten hell, sodass Sie nachts alles sehen. Wandlampen in Kombination mit Bewegungsmeldern sparen Strom, obwohl sie die ganze Nacht in Bereitschaft sind. Sie gehen ebenfalls an, wenn sich jemand Ihrem Haus nähert, und machen den Besucher so bereits vom Fenster aus sichtbar.

 

Leuchten bringen innen und außen gleichermaßen Atmosphäre. Sie erhellen Wohnräume, Arbeitsräume und den Außenbereich ganz nach Bedarf und mit individueller Gestaltungsmöglichkeit. Wenn es draußen dunkel wird, ist es in den mit Licht durchfluteten Räumen umso schöner. Besuchen Sie unsere Leuchtenausstellungen und bringen Sie Licht in die dunkle Jahreszeit.

 

Unser Leuchtenausstellungen in Rödental und Ilmenau finden Sie hier:

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden