Tipps für kleine Räume | Möbel Schulze

Kleine Wohnungen groß einrichten – Teil 2

Rödental | April 2019

Von kleinem Wohnzimmer zum großen Mehrzweckraum

Frau Martin (Name geändert) liebt ihre 70 qm kleine 3-Zimmerwohnung. Neben Küche, Bad und Schlafzimmer, bietet sie ein knapp 40 qm großes Wohnzimmer. Sie freut sich, wenn sie nach der Arbeit mal einen Plausch mit ihren netten Nachbarn halten kann und auch zu ihrer Familie hat sie es nicht weit. Diese bescheidene Wohnung ist ihr Zuhause und sie hat sich hier recht behaglich eingerichtet. Trotzdem hat sie das Gefühl, dass sie mehr aus dem kleinen Zuhause machen könnte. Sie weiß nur nicht so recht, wie sie das bewerkstelligen soll.

Im hellen Wohnzimmer verbringt sie die meiste Zeit und liebt es in ihrem schönen Ohrensessel zu Lesen, mit Blick auf ihrer großen Buchsammlung. Außerdem schaut sie hier abends auch gerne Fernsehen und kuschelt sich dann auf ihr Sofa. Der Raum hat auch 3 große Fenster und das einfallende Licht zaubert eine freundliche Atmosphäre. Irgendwie wirkt das alles trotzdem nicht sehr harmonisch. Die Fernsehecke und die vielen Bücher stellen den Raum zu und machen ihn etwas ungemütlich. Ihr geliebter Ohrensessel kommt so auch nicht richtig zur Geltung. Doch was tun? Wie kann sie diesen Raum so verändern, dass er größer wirkt und zur richtigen Wohlfühloase wird?

 

 

Beratung und individuelle Planung im Einrichtungshaus Schulze

Frau Martin ruft unsere Mitarbeiterin Angela Krämmer zur Hilfe, die mit kompetenter Beratung und frischen Ideen, unsere Kunden zur Seite steht. Die Interior-Designerin nimmt sich Zeit, zusammen mit Frau Martin erste Vorschläge zu entwickeln und herauszufinden welche Möbel sie benötigt. Im zweiten Schritt besichtigt Frau Krämmer die kleine Wohnung. Sie vermisst alles und sammelt Eindrücke, so dass Sie Frau Martin die richtigen Einrichtungsvorschläge machen kann.

 

Möbel Schulze - Frau Krämmer

 

 

Varianta-Valea Regal - Planung für kleine Räume

Für Frau Martins Wohnzimmer bietet sich der Trick an, den Raum optisch zu trennen. Mit dem Regalsystem Valea von Varianta, mit dem sie passgenaue Lösungen bieten kann, schafft Frau Krämmer zwei Wohnbereiche: ein Lesebereich und ein Fernsehbereich. Über diesen Vorschlag freut Frau Martin sich sehr. Das Regal bietet viel Platz für Ihre Buchsammlung, Ihr Ohrensessel bekommt einen Ehrenplatz und der Raum bleibt weiterhin wunderbar lichtdurchflutet.

Optische Trennung mit Farbe

Der Fernsehbereich befindet sich nun im hinteren Teil des Raumes. Mithilfe einer dunklen Wandfarbe kreiert Frau Krämmer optische Tiefe, die den Raum größer wirken lässt. Unsere Interior-Designerin rät außerdem zu einem passenden Teppich für jeden Raumteil. Frau Martin entscheidet sich für den Trendsetter-Teppich Juwel-Dramatica und setzt damit in ihrem neuen Wohnzimmer noch ein richtiges Highlight.

Es sind zwei völlig eigenständige Bereiche entstanden, die zusammen aber sehr harmonisch wirken. Frau Martin hat jetzt sogar noch Platz für schöne Pflanzen und die raffinierte Bogenleuchte von Paul Neuhaus, die am Abend mit ihrem indirekten Licht viel Gemütlichkeit ausstrahlt.

Paul Neuhaus Bogenleuchte

Dramatica

Unsere Devise lautet: Altes mit Neuem kombinieren, damit unsere Kunden sich ganz zuhause fühlen, auch in einer kleinen Wohnung. Dieses Ziel erreichten wir für und zusammen mit Frau Martin und freuen uns zur Steigerung der Wohnqualität unserer Kundin beigetragen zu haben.

 

Sie finden hier einen Auszug unserer angebotenen Serviceleistungen.