Newsletter
Kontakt

Chronik

Chronik

Möbel Schulze ist mit 2 Standorten das größte Inhabergefürte Möbelhaus zwischen Erfurt und Bamberg und blickt auf eine über 110-jährige Firmengeschichte zurück.

Die wichtigsten Meilensteine der Entwicklung der Sattler- und Polsterwerkstatt des Otto Schulze im Jahr 1900 bis hin zum modernen Einrichtungshaus können Sie hier in unserer Firmenhistorie nachlesen.


1900bild1_1900

Im Jahr 1900 eröffnet Otto Schulze in Mönchröden eine Sattler- und Polsterwerkstatt.

<


1913

bild2_1913

Zusammenarbeit mit der Firma Berstein & Saalfeld.


1922

bild3_1922

Im Jahr 1922 wird mit dem Firmenumbau der erste unternehmerische Meilenstein des Handwerksbetriebes gelegt.


1930

bild4_1930

Der Gründer des Einrichtungshauses Otto Schulze (sitzend) mit seinen Mitarbeitern (rechts: Wilhelm Schulze).


1948

bild5_1948

Wilhelm Schulze kehrt aus Kriegsgefangenschaft zurück.


1951

bild6_1951

Der Gründer Otto Schulze mit dem heutigen Geschäftsführer Wolfgang Schulze.


1953

bild7_1953

Im Jahr 1953 erfolgt der Neubau eines Ausstellungs- und Lagergebäudes.


1954

bild8_1954

Ein Jahr später, 1954, löst das erste VW-Transportfahrzeug das ‚Dreirad‘ ab.


1964 – 1967

bild9_1964

Von 1964 – 1967 erlernt Wolfgang Schulze zusammen mit Werner Büchner das Polsterer- und Raumausstatterhandwerk.


1968

bild10_1968

Gertrud und Wilhelm Schulze kurz vor dem Aufbruch zum sonntäglichen Ausflug, der meist mit Lieferungsfahrten verbunden war.


1973

bild11_1973

Im Jahr 1973 erfolgt die Eröffnung des neuen Möbelhauses am heutigen Standort Rödental-Oeslau.


1987

bild12_1987

Generationswechsel: Wolfgang Schulze übernimmt die Geschäftsführung.


1989

bild13_1989

Möbel Schulze erweitert die Ausstellungsfläche um 6000 m2 und wird damit Branchenführer in der Region.


1990

bild14_1990

Im Jahr darauf wird das Schulze-Einrichtungshaus in Ilmenau eröffnet.


1991

bild15_1991

erfolgt die Eröffnung des SB-Hit Möbelmarktes in Rödental.


1994

bild16_1994b bild18_1998_mobile

Die Expansion geht weiter: 1994 eröffnet Schulze neue Einrichtungshäuser in Ilmenau und Zella-Mehlis, den Mitnahmemarkt Mobile in Rödental und das Service-Zentrum in der Schulze Möbelstadt. Das Einrichtungshaus Schulze in Ilmenau wird 1996 durch den Neubau des 2. Bauabschnitts vergrößert.


1997

bild17_1997

erfolgt nach Vergrößerung der Gartenmöbel-Ausstellung im Einrichtungshaus Schulze in Rödental die Neuaufnahme eines neuen Gartenmöbel-Sortiments.


1998

bild18_1998_mobile

Mobile – Möbel zum Mitnehmen in Rödental wird noch größer und schöner – der 2. Bauabschnitt wird bis Weihnachten 1998 fertiggestellt.


1999

bild19_1999

wird das Service-Zentrum in Rödental erweitert und 2006 durch einen neuen Fuhrpark mit 15 LKW ergänzt. Das ermöglicht einen schnellen und komfortablen Transport zu unseren Kunden und macht die Schulze-Möbelstadt noch leistungsstärker.


2000

bild20_2000_hit

Im darauffolgenden Jahr wird der SB-Hit Möbelmitnahmemarkt in Rödental umgebaut und erweitert und schließlich mit vergrößerter Ausstellungsfläche neueröffnet.


2001 – 2005

montage

In dieser Zeit werden die Möbel Schulze Einrichtungshäuser durch zahlreiche Umbauten und Neueröffnungen in den einzelnen Abteilungen noch attraktiver und moderner. So erfolgten z.B. die Neueröffnungen der Abteilungen Natur & Design, Design your Life und eines großen Hülsta-Studios im Einrichtungshaus Schulze in Rödental sowie die Neueröffnungen von Boutique und WMf Studio in allen Schulze Einrichtungshäusern.


2007 & 2008

bild24_2007_2008_arena

2007 findet unter Beteiligung von viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Medien die Grundsteinlegung für die Küchen-Arena statt, die 2008 als eines der größten und modernsten Küchenhäuser Deutschlands eröffnet wird.


2011

bild25_2011a bild25_2011

wird nach Totalumbau im 1. Obergeschoss das Massivholzstudio Natur & Design neu eröffnet. Auf einer völlig neu gestalteten Ausstellungsfläche präsentieren sich namhafte Markenhersteller wie Göhring, Team 7, Voglauer und Wöstmann.